Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Cancel Preloader
Mo. - Do. 8 - 17, Fr. 8 bis 14 Uhr

Unfallschaden Reparieren - Was ist bei der Instandsetzung zu beachten?

„PENG!!“ – und schon ist es passiert. Ein Unfall mit dem Auto. Als Fahrer sitzt man dann meist erst einmal fassungslos und wie betäubt hinter dem Steuer. Nach der Begutachtung der am Pkw entstandenen Schäden, taucht aber direkt neben einem leichten Zittern die Unsicherheit auf: Wer zahlt? Wo lasse ich die Schäden am besten beheben? Und: Was muss ich überhaupt reparieren lassen? Das Team von Lucky Cars in Göttingen erklärt, worauf unbedingt wert gelegt werden sollte!

NUR LACKSCHADEN ODER DOCH MEHR?

Ein Autounfall ist eigentlich immer ein einschneidendes Erlebnis. Und da sind die Telefonate mit Versicherungen und Polizei eher so eine Art „Vorgeplänkel“. Gerade wenn es sich um selbstverursachte Macken handelt oder das Auto schon älter ist, überlegen viele PKW-Halter, ob eine fachgerechte Reparatur überhaupt erforderlich ist. Oder ob es nicht ausreicht, sich selbst mit einem Lackstift zu bewaffnen und die schlimmsten Kratzer zumindest zu überpinseln. Fachleute empfehlen in so einem Fall: Besser eine versierte Werkstatt aufsuchen, wenn man nicht gerade selbst KFZ-Mechaniker ist. Denn Unfallschäden können schwerwiegender sein, als es auf den ersten Blick erscheint.

ENTSCHEIDEND: UNFALLINSTANDSETZUNG NACH HERSTELLERVORGABEN

Hier daher die ultimative Checkliste, worauf Sie im Fall der Fälle achten sollten, zusammengestellt vom Team Lucky Cars in Göttingen:

  • Die Reparatur sollte fachgerecht und nach Herstellervorgaben erfolgen. Nur so bleiben die Garantien der Hersteller erhalten. Außerdem gewährt eine Werkstatt Garantie auf die Reparatur. Ein Aufbewahren der Rechnung macht sich übrigens ebenfalls gut bei einem späteren Verkauf des KFZ.
  • Die Instandsetzung tragender Teile sowie von geschweißten Karrosseriepartien ist nach neuesten Richtlinien durchzuführen, um die Stabilität weiterhin zu gewährleisten.
  • Airbag und Sicherheitselektronik müssen mit passenden Diagnosegeräten gecheckt werden; auch zur elektronischen Neuaktivierung des Systems sind diese erforderlich.
  • Bei Knicken und Stauchungen sollte der Rahmen unbedingt erneuert werden.
  • Stets auf eine Prüfung der Fahrwerksgeometrie achten (Achsvermessung, Spur einstellen etc.)! Ansonsten drohen einseitiges Abnutzen der Reifen oder ein Ziehen der Lenkung.

SMART REPAIR UND SPOT REPAIR BEI LACKSCHÄDEN

Die weitaus häufigsten Schäden sind Parkschäden wie Dellen und Kratzer. Kleinere Macken sind übrigens auch ohne Ausbeulen zu beheben, mit dem Smart Repair Verfahren lässt sich ein Lackschaden schnell reparieren. Eine Lackreparatur mit Smart Repair oder Spot Repair ist besonders bei älteren PKW überlegenswert, da Smart Repair nur geringe Kosten verursacht. Smart Repair ist geeignet, um Lackkratzer zu entfernen, aber es kann ebenso für Schäden an Stoßstange, Kotflügel und Felgen genutzt werden. Angeboten wird Smart Repair von Lucky Cars in Göttingen, Hannover und Braunschweig.

Unser Ratgeber